Ablieferung des ersten Wagenaufbaus für die Pilatus Bahnen

16. April 2021

Der erste von total acht neuen Wagen für die Pilatus-Bahnen AG hat die Calag Werkhalle verlassen und wurde zur Fertigstellung und Montage des Antriebes nach Bussnang an die Stadler Rail abgeliefert. Die formschöne Kabine der Zahnradbahn wurde offen auf dem LKW Auflieger transportiert und erregte auf dem Weg von Langenthal nach Bussnang grosse Aufmerksamkeit.

Ein Zahnradbahn-Triebwagen unterwegs auf der Autobahn ist sicherlich kein alltägliches Bild. Und so drehten sich einige Köpfe nach dem Spezialtransport des ersten von total 8 neuen Triebwagen für die Pilatus-Bahnen AG von den Calag Werkhallen in Langenthal zu den Stadler Rail Werke nach Bussnang um.

Spezielle Fracht – regulärer Transport

Die Firma Rö-Trans AG aus Bützberg ist spezialisiert auf den Transport von Glas, Schüttgut- & Spezialtransporte und übernahm die Überfahrt des neuen Wagenaufbaus von Calag in Langenthal zu Stadler Rail in Bussnang (TG). Der Wagenaufbau für die Pilatus-Bahnen AG hat Gesamtmasse von 12m Länge und 2.13m Breite und wiegt, dank der Leichtmetall-Bauweise der Calag lediglich 5’750 kg.

Durch den offenen Transport war der Wagen während der Fahrt gut erkennbar und das Gespann aus dem Volvo 460 der Rö-Trans AG und dem Pilatus Wagenaufbau der Calag erregte auf der rund zweistündigen Fahrt von Langenthal nach Bussnang unterwegs bei Fußgängern und anderen Verkehrsteilnehmer viel Aufmerksamkeit.

Aufgrund der Länge des Aufbaus wurde der Transport auf einem ausziehbaren Spezial-Sattelauflieger ausgeführt. Damit erreichte die Gesamtlänge des Gespanns Total 19 Meter, was eine Sonderbewilligung für die Überlänge erforderte. Dank der gelenkten Hinterachse des Aufliegers kam das Gespann jedoch problemlos um die für Langenthal typischen Kreisverkehre herum. Die Ladungssicherung der wertvollen Fracht konnte dank großzügig ausgelegten Verzurrpunkten am Wagen leicht sichergestellt werden, so dass der Wagen während der ganzen Fahrt stabil auf dem Auflieger gesichert war.

Der erste von acht typengleichen Wagenaufbauten für den Drachenberg

Dieser erste Wagen dient zugleich als Prototyp für die weitere sieben Modelle welche nun produziert werden. Der Wagen wird nun bei Stadler Rail, welche die Gesamtleitung für den Neubau der neuen Wagen hat, mit dem Unterbau und der Antriebseinheit verbunden.

Anschliessend wird der fertige Wagen zur Talstation der Pilatus-Bahnen AG geliefert und dort ein erstes Mal auf die Schienen der weltweit steilsten Zahnradbahn (bis 48%) von Alpnachstad hoch auf den Gipfel des Pilatus gesetzt und ausgiebig getestet. Allfällige Anpassungen am Wagen oder dem Interieur können somit direkt festgestellt und für den Bau der weiteren sieben Wageneinheiten einbezogen werden.

Bis 2023 werden sämtliche acht Wagen in den Calag Werkhallen aufgebaut und an Stadler Rail und anschliessend die Pilatus-Bahnen AG ausgeliefert sein. Auf der Strecke Langenthal – Bussnang – Alpnachstad wird man also künftig noch den einen oder anderen Spezialtransport mit den roten Wagen für den Drachenberg bestaunen können.

Mehr zu den neuen Zahnradbahn Wagen für die Pilatus Bahnen

Neue Pilatus-Bahn Wagenaufbauten aus dem Hause Calag

Jahrhunderprojekt - Neue Zahnradbahn auf den Pilatus

Calag Urs Friedli

Urs Friedli

Technik / Projektleiter Kabinenbau

T +41 62 919 42 24
E urs.friedli@calag.ch

Calag Michael Reinhard

Michael Reinhard

Marketingkoordinator

T +41 62 919 41 62
E michael.reinhard@calag.ch