Dritter Futuricum e-LKW mit Palfinger Abrollkipper für die TIT Imhof Gruppe

16. Februar 2022

Die TIT Imhof Gruppe aus Kreuzlingen setzt konsequent auf nachhaltige Fahrzeuge und Maschinen, um die CO2 Emissionen zu reduzieren. Für das neue Entsorgungszentrum in Kreuzlingen nimmt die TIT Imhof Gruppe nun schon den dritten elektrisch angetriebenen Futuricum LKW mit Abrollkipper für den Containertransport in die Flotte auf. Der Aufbau des Palfinger Abrollkippers auf den Futuricum LKW übernahm das Fahrzeugbau-Team der Calag.

 

Futuricum LKW Mit Palfinger Abrollkipper 3382
Futuricum LKW Mit Palfinger Abrollkipper 3382

Für den Betrieb des neuen Entsorgungszentrums in Kreuzlingen ist man bei TIT Imhof elektrisch unterwegs – Sonnenklar gespeist durch die gut sichtbare Photovoltaik-Anlage auf dem Hallendach. Ein e-Umschlagsbagger bewältigt den täglichen stundenlangen Einsatz ohne Probleme mit einer Batterieladung über Nacht, und auch der Stapler ist elektrisch angetrieben. Das neuste Flottenmitglied wird künftig zum Einsammeln und Ausliefern der Container ebenfalls elektrisch betrieben sein. Nach der Premiere im Jahr 2019 ist es bereits der dritte LKW dieser Art in der Flotte der TIT Imhof Gruppe, welche sich schon früh als Pionier in Sachen e-Mobilität zeigte und diese Strategie seither konsequent durchzieht.

Beim neusten Fahrzeug handelt es sich um einen Volvo / Futuricum 6×2 FM 26E Elektro LKW mit Palfinger Abrollkipper. Der e-Antrieb des Fahrzeugs sowie der Nebenantrieb für den Abrollkipper wird über Batteriepakete mit total 450 kWh (2x 225 kWh) mit Energie versorgt. Der hydraulische Antrieb des Abrollkippers wird durch den elektrischen Nebenantrieb des Futuricum LKWs betrieben.

Das Team der Calag gemeinsam mit den Verantwortlichen von Volvo, Futuricum bei der Fahrzeugübergabe an den neuen Besitzer, Dominic Imhof.

Vereinfachtes Handling dank Palfinger Pro Active Drive

Die neue Pro Active Drive Steuerung von Palfinger erleichtert dem Bediener des Abrollkippers die Arbeit und beschleunigt den Auf- und Abladeprozess. Das System bietet eine automatische Folgesteuerung für das Auf- und Abladen von Containern. Solange der Joystick betätigt wird, werden alle Einzelschritte nacheinander und ohne Unterbrechung ausgeführt. Alle Optionen werden von der automatischen Folgesteuerung gesteuert (Unterfahrschutz, Verriegelung, Kippen, Teleskoparm). Bei Bedarf kann die automatische Folgesteuerung vom Chauffeur jederzeit auf den manuellen Modus umgeschaltet werden, um bei einzelnen Schritten einzugreifen.

Hydraulik-, Fahrzeugelektronik- und Steuerungsexpertise der Calag

Die Calag Carrosserie Langenthal AG geht als innovativer Fahrzeugbauer den Wandel zu vermehrt elektrisch betriebenen Fahrzeugen mit und bietet dabei Lösungen für Aufbauten aller Art.

Nebst vom AGVS zertifizierten Fachpersonal in der Hochvolt-Fahrzeugelektronik gewährleistet die Calag dank Experten im Bereich Fahrzeugelektronik und Steuerungstechnik die Funktionalität und die einwandfreie Kommunikation der jeweiligen Komponenten.

Elektrik

Calag Blog - Fahrzeugbau

RKS Losegutaufbau für die Mühle Fischer

10. August 2022

Zweite Amtszeit für den Calag Losegutauflieger der Mühle Bachmann

30. Juni 2022

Bigler setzt auf Lecapitaine Kühlkastenaufbauten von Calag Gangloff

27. Juni 2022

Calag Pirmin Kamer

Pirmin Kamer

Verkauf Calag Fahrzeugbau und Handel - Region Zentral- & Ostschweiz

T +41 62 919 42 52
M +41 79 703 49 32
E pirmin.kamer@calag.ch

Calag Fabian Stuker

Fabian Stuker

Leiter Technik

T +41 62 919 42 71
E fabian.stuker@calag.ch

Michael Reinhard

Leiter Marketing

T +41 62 919 41 62
E michael.reinhard@calag.ch