Glück im Unglück

13. Mai 2020

Trotz Unglück: Durch die einzigartige Bautechnik des K-forces hat dieses Fahrzeug kein Schaden davon getragen

Laut Zeitungsbericht war dieser Auflieger mit 35 Tonnen Kartoffeln beladen.

Die Inspektion bei Service Manager Jan-Willem de Feijter ergab folgendes Resultat:

Durch die Kombination von Bolzentechnik und der hohen Anzahl Querträger ist dieser K-force nicht gerissen und nicht verbogen, weder am Rahmen, noch am Aufbau. Auch werden in Zukunft keine Mängel daraus entstehen.

Hätte ein geschweisster Auflieger dieser Belastung standgehalten?

  • Wäre der Auflieger zu steif gewesen, hätte er das ganze Fahrzeug in die Grube gezogen.
  • Ein geschweisster Auflieger wäre sicher gerissen, beim Querträger im Rahmen und/oder bei der Verbindung von Querträger und Untergurt des Laderaums.
  • Oder der Auflieger wäre unsichtbar gerissen und hätte nach einiger Zeit Risse gebildet.

Hier können Sie mehr über unsere Kraker Schubbodenauflieger erfahren.

Kraker Trailers Axel B.V.
Thomas Höchenberger

Thomas Höchenberger

Verkaufsinnendienst Calag Fahrzeugbau und Handel

T +41 62 919 42 25
E thomas.hoechenberger@calag.ch